Logo ff-krelingen.de
Aktuelles
 
24.10.20

Ausbildung 2.0: Praxis + Socialmedia

In der aktuellen Situation gilt es parallel zwei Herausforderungen zu bewältigen: zum einen kamen mit dem neuen HLF20 auch eine Vielzahl neue Geräte und zusätzliche Ausrüstung, zum anderen müssen wir trotz Corona einsatzfähig bleiben und können nur eingeschränkt Üben. In den letzten zwei Wochen haben daher vermehrt Ausbildungsdienste unter den AHA+L-Bedingungen stattgefunden. Die maximale Gruppenstärke ist dabei auf 10 Personen begrenzt. Allgemeine Fahrzeugkunde, Einweisung der Fahrer, Pumpen und Aggregate, Atemschutz sowie Geräte der technischen Hilfeleistung waren u.a. Thema.

Die Ausbildung an den neuen Geräten lebt dabei stark vom "Selbermachen". Anstatt nur in der Theorie zu hören, wie ein Gerät funktioniert, ist der Lerneffekt in der praktischen Anwendung bekanntlich viel größer. Wichtige Handgriffe und Abläufe werden so im Gedächtnis gespeichert, dass diese im Einsatzfall automatisch und schneller ablaufen und damit mehr Zeit für die eigentliche Rettung von Verletzten bleibt.

Am Samstagvormittag haben wir folgende Themen bearbeitet:

  • Abstützsystem "StabFast"
  • Pneumatische Hebekissen
  • Pneumatische Umfüllpumpe
  • Elektrische Tauchpumpe
  • Steckleiterentnahme vom Fahrzeugdach

Um trotz begrenzter Teilnehmerzahl die neuen Geräte auch den abwesenden Kameraden zu zeigen, ist die Feuerwehr Krelingen seit Neuestem auch bei Instagram vertreten. In den Stories zeigen wir interessante Teile der Ausbildungsdienste und nebenbei entsteht auch das ein oder andere Foto sehenswerte Foto. Folgt uns auf Instagram @ff_krelingen und erlebt Ausbildung 2.0.