Logo ff-krelingen.de
Aktuelles
 
06.08.19

LKW-Rettung - Training mit den Nachbarn

Unser gemeinsamer Ausbildungsdienst mit Bad Fallingbostel und Hodenhagen stand im Thema der Menschenrettung nach LKW-Auffahrunfall. Das ist das aktuell häufigste Unfallbild zu dem wir alarmiert werden. Grund dafür sind die Stauenden der vielen Baustellen auf den Autobahnen in unserem Einsatzgebiet. Anlass genug unsere Ausbildung zwischen den beteiligten Wehren zu intensivieren und damit ein abgestimmtes Vorgehen zu erzielen.

Weniger die technische Rettung mit den hydraulischen Rettungsgeräten selbst, als vielmehr das gesamte vorgehen und die zusätzlichen Arbeiten am Einsatzort standen im Mittelpunkt. Wir konnten hierzu auf dem Gelände des G&G-Abschleppdienstes in Hodenhagen eine realitätsgetreue Lage mit LKWs nachstellen und unsere Abläufe trainieren.

Wir übten

  • das Sichern der Fahrerkabine mittels Spanngurten
  • den richtigen Einsatz von Rettungsbühnen
  • die Menschenrettung mit dem Spineboard
  • den Umweltschutz durch Einsatz von Schachtabdeckungen
  • das Sichern der schweren LKW-Türen
  • das Batteriemanagement
  • das gleichzeitige und koordinierte Vorgehen von zwei Fahrzeugseiten
  • den Brandschutz mit Wasser, Schaum, Pulver und Kohlenstoffdioxid
  • den Aufbau der Ablageplätze
  • den Einsatz der Seilwinde
  • das Einschätzen der Lage unter Berücksichtigung der Ladung
  • ...

Es gilt also viele Dinge im Einsatz zu beachten. Regelmäßiges ortsübergreifendes Training hilft uns hier die notwendige Routine zu erlangen und Arbeitsweisen auf einander abzustimmen. Unser Ziel ist dabei die sichere, schnelle und koordinierte Rettung der verletzten Personen sowie der Umweltschutz.

"Diese gebietsübergreifenden Ausbildungsdienste sind unbedingt nötig und wichtig" so die Meinung aller beteiligten Kameraden der drei Wehren.

Riesen Dank an dieser Stelle an das Team vom G&G-Abschleppdienst, die diesen Dienst erst möglich gemacht haben.