Logo ff-krelingen.de
Aktuelles
 
11.07.19

Praktische Ausbildung mit Bad Fallingbostel

Die gemeinsamen Trainings mit den Kameraden aus Bad Fallingbostel sind sowohl aus technischer als auch aus kameradschaftlicher Sicht sehr förderlich. Bei der diesmaligen sehr praxisgeprägten Stationsausbildung vertieften wir drei Themen:

  • Maschinelle Zugeinrichtung: Einsatz der Seilwinde unter ungünstigen Bedingungen
  • Rettungsbühne: Retten einer Person mit Pfählungsverletzung
  • Pneumatische Hebekissen: Retten einer eingeklemmten Person

Ein MaZe ist eine Maschinelle Zugeinrichtung - besser bekannt als Seilwinde. Die Prinzipien der festen und losen Rolle sowie die Kraftverteilungen in solchen Systemen sollten trainiert und in der Praxis eingesetzt werden. Zusätzlich gilt es bei derartigen Kräften einmal mehr auf die Sicherheit und den gebührenden Respekt gegenüber gespannten Stahlseilen und belasteten Rollen zu schärfen. Der denkbar ungünstige Zugwinkel und die angenommene geringe Bewegungsfreiheit verschärften die Aufgabe zusätzlich.

Einen Zaun weiter simulierten wir den Absturz einer Person von einem Gerüst. Eine Puppe wurde dazu in ca. 1,60 m Höhe auf einem Zaun mit einer Stahlstange aufgepfählt. Die Aufgabe bestand hier in der zügigen Stabilisierung des Verletzten in seiner misslichen und für die Retter "unhandlichen" Lage. Die Rettungsbühne liefert hierbei wertvolle Dienste. Sie kann schnell und flexibel die Helfer bei ihrer Aufgabe der patientenorientieren Rettung unterstützen. Die Eisenstange wurde dann geschnitten und mit samt dem Patienten dem Rettungsdienst übergeben. Unser Ausbilder aus Fallingbostel, der selbst im Rettungsdienst fährt, konnte uns hier wertvolle Tipps zur schnellen und schonenden Rettung geben.

Zu guter Letzt wurde eine Person von einer 400 kg schweren Radladerschaufel eingeklemmt. Es galt die Person schnellstmöglich unter Einsatz der pneumatischen Hebekissen zu befreien. Für diese sehr kräftigen Kissen war die Schaufel natürlich kein wirklicher Gegner. Vielmehr sollten die gemischten Gruppen der Krelinger und Fallinger Kameraden die sichere Anwendung und richtige Handhabung dieses Hebesystems erlernen. Eine sinnvolle Einteilung der Aufgaben, die richtige Taktik, klare Komandos und sofortiges unterbauen der geschaffenen Freiräume sind unerlässlich.

"Viel gelernt, praxisorientiert und super erklärt, klasse!" war das erschöpfte, aber zufriedene Feedback aller Teilnehmer nach zwei Stunden Ausbildung.

Einen ganz großen Dank an dieser Stelle an unsere drei wunderbaren Ausbilder Timo, Jan und Olli aus Bad Fallingbostel! Unser Dank geht auch an die Fa. Seyer-Carstens und die Fa. Huwer, die uns Übungsgelände und -räume für diesen Dienst zur Verfügung gestellt haben.