Logo ff-krelingen.de
Aktuelles
11.01.20

Neujahresdienst der Feuergeister

Am 11.01.2020 starteten die Feuergeister in ein neues Jahr.

Bevor wir den Dienst starteten posierten wir auf einem Foto mit unsere Atemschutzgeräteattrappen, die der Hauptgewinn eines Gewinnspieles der Firma Feuerkids waren. Auf diesem Wege noch einmal ein großes Dankeschön an Ann-Christin, die uns diesen Gewinn durch ihren Aufruf bei Facebook erst ermöglicht hat.

Zu unserem ersten Treffen, welches unter dem Thema "AUFGABEN DER FEUERWEHR" stand, konnten wir 19 Kinder begrüßen. In drei Altersgruppen befassten wir uns in verschiedener Form mit den Begriffen "Löschen, Retten, Bergen, Schützen". 

Es war ein gelungener und lehrreicher Dienst mit ganz viel Spaß.

 

28.12.19

Jahreshauptversammlung - Tobi und Andre lassen erstes Jahr Revue passieren

"Wieviel Feuerwehr braucht die Stadt Walsrode eigentlich?", fragte Tobias Bremer direkt zu Beginn der stark besuchten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Krelingen 2019. Zwei Jahre nach der Aufstellung des Feuerwehrbedarfsplans durch die Stadt Walsrode waren nicht nur viele Funktionsträger aus den Reihen der Politik und Feuerwehren, sondern auch viele Mitglieder, Fördernde und Gäste gekommen, um neue Informationen hierzu zu erhalten. Und es gab auch einiges zu berichten, sowohl aus Sicht der Krelinger, als auch mit Bezug auf die Feuerwehren der Stadt Walsrode.

Die Beschaffung des ersten neuen Fahrzeugs für Krelingen läuft auf Hochtouren. Die Bestellung des neuen HLF 20 von Fa. Rosenbauer auf einem 18t-MAN-Fahrgestell wurde erfolgreich an die Hersteller übermittelt. Die Feuerwehr Honerdingen beginnt in Kürze mit dem Umbau/Anbau des Feuerwehrgerätehauses. Außerdem haben beide Wehren gemeinsam mit der Beschaffung je eines TLF 4000 begonnen. Weiterhin konnte Bürgermeisterin Helma Spöring berichten, dass das Planungsbudget für den möglichen Anbau/Umbau/Neubau des Krelinger Feuerwehrgerätehauses für das Jahr 2020 vorgesehen ist.

Tobias machte nochmals deutlich, wie hervorragend aktuell die Zusammenarbeit im Zuge der Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans mit der Stadtverwaltung Walsrode funktioniert. Tobias wörtlich: "Frau Spöring, das machen Sie richtig und gut!"

Aber das erste Amtsjahr von Tobias und Andre bestand nicht nur aus Fahrzeugbeschaffung. Andre gab in seinem Jahresbericht einen kurzen Überblick über das Feuerwehrjahr 2019. Das Kommando wurde durch den Führungswechsel zu Jahresbeginn gefordert sich neu zu finden und die kommenden Aufgaben vorzubereiten. In diversen Übungsdiensten der Einsatzgruppe, der Atemschutzgruppe und der technischen Hilfeleistungsgruppe kamen die Kameraden zahlreich zusammen, um für unterschiedlichste Einsatzbilder zu trainieren. Von Trafobränden über Atemschutznotfälle, PKW- und LKW-Rettung, Pfählungsunfälle, Gebäudebrände aber auch Grundlagen im Einsatz bis hin zu "Gaffer - was will er und wie gehen wir damit um" wurde ein breites Spektrum an Themen bearbeitet. Besonders die gemeinsamen Dienste mit den Nachbarwehren aus Bad Fallingbostel, Hodenhagen und Düshorn hob Andre hervor: "Die technische Zusammenarbeit und Kameradschaft ist großartig."

Das trainierte Können musste dann auch gleich in insgesamt 37 Einsätzen angewendet werden. Allein 25 Einsätze davon mit technischer Hilfeleistung, meist auf der Bundesautobahn 7 und mit Menschenrettung aus verunfallten PKW und LKW. Umfang und Schwere der Unfälle bedingten hierbei häufig die gemeinsame Abarbeitung mit den Nachbarwehren. Das zeigt wie wichtig gemeinsame Ausbildung und eine regelmäßige Anpassung der technischen Ausstattung, an die sich verändernden Fahrzeugtechnik sind.

Auch unsere Wettbewerbsgruppe übte kräftig und war erfolgreich im Wettbewerb in Nordkampen. Nicht zu vergessen ist unser Nachwuchs. Sowohl die Jugendwartin Tina Krause als auch der stellv. Kinderfeuerwehrwart Sven Klein berichtete in ihren Jahresberichten in Wort und Bild von spannenden und abwechslungsreichen Diensten und Aktionen. "Eure unterschiedlichen Charaktere und euer klasse Teamgeist machen euch zu einer großartigen Gemeinschaft", so Tina. Die Mitgliederzahlen sind aktuell stabil und die Nachwuchsbrandschützer sehr motiviert und wissbegierig. Unsere Musikkapelle ist ebenfalls aktiv und erhält die Tradition der Blasmusik in der Feuerwehr.

Unsere Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr und die Kinderfeuerwehr konnte im vergangenen Jahr neben selbst beschafftem Zusatzmaterial auch dankenswerterweise Spenden in Form von Geld und verschiedenen Geräten entgegennehmen. Wie von Wolfgang Huwer, der für uns unerwartet noch während der Jahreshauptversammlung einen Scheck im Großformat aus der Tasche zog und der Jugend- und Kinderfeuerwehr eine Spende über 500 Euro von seiner Fa. Huwer Elektronik überreichte. Bei allen Spendern bedanken wir uns außerordentlich.

Unsere Gäste stellten in Ihren Grußworten einstimmig nochmals klar wie wichtig das ehrenamtliche Engagement und die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr ist. "Eure Leistungen und euer Können im Einsatzfall und auch bei der Jugendarbeit werden mit Stolz gesehen. Ihr seid Lebensretter und dafür danken wir euch", so Ortsvorsteher Karl-Heiz Freitag.

"Vor 365 Tagen habe ich gedacht: das ist ja noch lang hin bis zur nächsten Jahreshauptversammlung - Pustekuchen - das Jahr mit euch verging wie im Flug. Ihr seid ein super Team, danke für eure klasse Arbeit", so fasste Tobias Bremer das ereignisreiche Jahr 2019 am Schluss der Jahreshauptversammlung zusammen.

Folgende Personen wurden geehrt, befördert bzw. gilt ihnen der Dank der Freiwilligen Feuerwehr Krelingen:

  • Moritz Krause - Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
  • Sven Beermann - Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
  • Andre Meineke - Beförderung zum Löschmeister
  • Felix Huwer - Beförderung zum Oberlöschmeister
  • Thorben Fricke - Beförderung zum Hauptlöschmeister
  • Tobias Bremer - Beförderung zum Oberbrandmeister
  • Wolfgang Huwer - Dank für besondere Verdienste: Partner der Feuerwehr
  • Bastian Peters (Bad Fallingbostel) - Dank für besondere Verdienste: Einrichtung Einsatzmonitor
  • Thorben Fricke - Dank für besondere Verdienste: Einrichtung Einsatzmonitor
  • Monika Herfurth - Dank für besondere Verdienste: Unterstützung Spanferkelessen
  • Edda Herfurth (in Abwesenheit) - Dank für besondere Verdienste: Unterstützung Spanferkelessen
  • Ilse Krause (in Abwesenheit) - Dank für besondere Verdienste: Unterstützung Spanferkelessen
  • Karl-Heinz Freitag - Dank für besondere Verdienste: Unterstützung Spanferkelessen
  • Hannes Ahrens - Dank für besondere Verdienste: Unterstützung Spanferkelessen
 
Gute Zusammenarbeit und Kameradschaft
Gute Zusammenarbeit und Kameradschaft
10.01.2020 | Quelle: WZ

28.12.19

Krelinger Veranstaltungsplan 2020 ist fertig

Der Veranstaltungsplan für 2020 ist fertig und steht in verschiedenen Formaten zur Verfügung:

  • Papierform: kostenlos bei allen Krelinger Vereinen und Verbänden erhältlich
  • PDF-Datei:
  • HTML-Version (wie unten als Vollbild): zum Kalender
  • ICS-Datei (zum Import in Kalender wie Google, Outlook, Thunderbird,...). Einfach folgenden Text kopieren und in Kalenderprogramm importieren: http://bit.ly/2sb5mNB

 

08.12.19

Neues vom Feuerwehrbedarfsplan

Nach monatelangen Planungen, Ausschreibungen und Vergleichsvorführungen ist es vollbracht: Das neue HLF 20 ist bestellt. Es wird ein Rosenbauer-Aufbau  auf einem 18t-MAN-Fahrgestell. Die Auslieferung wird voraussichtlich Ende 2020 erfolgen. Das ist ein großer Schritt in Richtung Erfüllung des Feuerwehrbedarfsplans.

Aber kein Grund zu verschnaufen, denn es geht direkt weiter mit den Planungen zur Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 in 2021.

 

26.11.19

Auch Grundlagen wollen trainiert sein

Unser Einsatzspektrum ist breit und bietet viele Themen für Übungsdienste. Aber nicht nur die extremen Situationen wollen beherrscht werden, auch die Grundlagen und Standards müssen sitzen.

Der Übungsdienst stand daher im Zeichen der allgemeinen Tätigkeiten an der Einsatzstelle. Und wie so oft können wir auch hier nur im Team gewinnen:

  • Digitalfunkübung: Legobauplan übermitteln
  • Gerätekunde TLF: Was befindet sich hinter dem Rollo?
  • Knotenkunde: Retten und Selbstretten
  • Lichtspiele: Sehen und gesehen werden