Logo ff-krelingen.de
Aktuelles
21.07.18

Jugendfeuerwehr bekommt neue Webseite und neuen Flyer

Heute ging die neue Webseite der Jugendfeuerwehr Krelingen online. Die Seite wurde runderneuert und inhaltlich sowie technisch überarbeitet.

Ihr findet hier regelmäßig aktuelle Infos zu unseren Diensten und Aktionen, sowie Fahrten und Zeltlager. Ebenfalls könnt ihr euch informieren, wann wir uns treffen und wie ihr selbst mitmachen könnt.

Die Seite ist jetzt auch super von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet aufrufbar.

Besucht uns unter: www.jf-krelingen.de

Gleichzeitig haben wir auch unseren Info-Flyer überarbeitet. Auch hier zeigen wir wer wir sind und was wir machen. Der Flyer ging in alle Haushalte in Krelingen und liegt zentral aus. Er ist zusätzlich auf der neuen JF-Webseite und auch hier als PDF verfügbar.

Wir laden auch herzlich ein: Kommt einfach mal zum Dienst vorbei. Wir freuen uns auf euch.


06.07.18

Auch das ist Feuerwehr

Nach den beiden Einsätzen am Mittwochabend stand noch ein Gruppendienst auf dem Zettel. Dieser sollte sich zum Glück leicht gestalten, denn das Thema des Dienstes lautete „Kleinlöschgeräte und Flächenbrand“ oder kurz Kameradschaftspflege.

Zu dem Dienst konnten wir unseren Ortsvorsteher Karlheinz Freitag begrüßen. Kalle hat es sich nicht nehmen lassen uns mit seiner selbstgemachten Bratwurst eine Freude zu machen. Dazu gab es noch Salate. Nach so anstrengender Arbeit durch die beiden Einsätze im Vorfeld zum Dienst war das genau das richtige für die Gemüter.

In gemütlicher Runde konnten wir den Abend Revue passieren lassen und haben nebenbei unsere Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht.

Die Feuerwehr Krelingen wünscht auf diesem Wege allen eine schöne und erholsame Urlaubszeit!


17.06.18

Waldbrand - Großübung unter Nachbarn

Am heutigen Sonntag wurden wir um 9 Uhr in die Nachbargemeinde Ahlden alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich  Hodenhagen an der Heerstraße Richtung Walsrode. Wir unterstützten mit unserem TLF und LF. Das Tanklöschfahrzeug kam im 3. Abschnitt "Wasserversorgung" zum Einsatz. Im Pendelverkehr wurde mehrmals die Aller angefahren wo eine Wasserentnahme eingerichtet war. Die Kameraden vom Löschgruppenfahrzeug waren dem 1.Abschnitt "Brandbekämpfung" zugeteilt. Mit insgesamt drei C- Rohren bekämpfen wir den simulierten Brand mitten im Unterholz. Nach knapp 1,5 Stunden war die vom Gemeindebrandmeister Alexander Prenzel erstellte Übung abgearbeitet. In der Nachbesprechung zeigte er sich mit der Leistung aller eingesetzten Kräfte zufrieden.


30.05.18

Unbekanntes Terrain erkundet

In einem gemeinsamen Dienst haben die Feuerwehren aus Krelingen und Eickeloh das Gelände der Firma Hansa-Express-Logistics GmbH und vom Palettenhandel Hartung besichtigt, um die Ortskunde für diese Objekte zu bekommen oder zu erhalten.

In der Alarm- und Ausrückeordnung der Krelinger Wehr ist  bei einer Erhöhung der Gefahr die Alarmierung von zusätzlichen Kräften vorgesehen. Auch die Feuerwehr Eickeloh wurde dabei eingeplant, die nun einen gemeinsamen Dienst vorschlug um mögliche Einsatzobjekte im Vorfeld kennenzulernen.

Das ehemalige Munitionsdepot, das nun durch die Firma Hansa-Express-Logistics GmbH zur Lagerung von Explosiven Stoffen genutzt wird und der Palettenhandel Hartung, der ca 30.000 Paletten auf seinem Gelände lagert, sind zwei dieser Objekte die einen gemeinsamen Einsatz möglich machen würden.

Fahrwege, Gefahrenpunkte und Löschwasserentnahmen galt es kennenzulernen um im Einsatzfall schnell und zielführend handeln zu können.

Im Anschluss luden die Verantwortlichen von Hansa Express Logistic noch zu einem gemeinsamen Grillen ein, so dass der Dienst gemütlich ausklingen konnte. Vielen Dank dafür.


17.05.18

Training: Innenangriff mit Strahlrohr (mit Video)

Bei einem Wohnungsbrand muss der Angriffstrupps genau abwägen, wie er den Brand bekämpft. Die mehr als 600°C warmen Rauch- und Pyrolysegase, die sich im betroffenen Raum bilden, müssen schnellstmöglich runtergekühlt werden. Andernfalls würde sich die Flammen schlagartig ausdehnen.

Wir trainierten die stoßweise Wassergabe mit dem Hohlstrahlrohr. Hierbei wird der Wasserstrahl sehr fein zerstäubt, damit die Oberfläche des Wassers enorm vergrößert und ein sehr viel höherer Kühleffekt erzielt. Auch die richtige Führung des Wasserstrahls ist hier wichtig. Einerseits um effektiv den Rauch zu kühlen, andererseits aber um die eingesetzte Wassermenge gering zu halten.

Da diese Methode in voller Schutzausrüstung inklusive Atemschutz und mit dem notwendigen hohen Wasserdruck am Strahlrohr sehr anstrengend ist, trainieren wir die Abläufe regelmäßig.