Logo ff-krelingen.de
Einsätze
25.05.22 | # 35 / 2022 technische Hilfeleistung

Vermuteter Unfall mit Bahn

Wir wurden um 04:50 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Düshorn zur Bahnstrecke zwischen Walsrode und Hodenhagen alarmiert. Der Zugführer eines Erixx hatte ein lautes Knallgeräusch wahrgenommen, daraufhin einen Nothalt durchgeführt und die Feuerwehr gerufen. Unter zur Hilfenahme der Wärmebildkamera suchten wir erfolglos die Strecke zwischen der Autobahnauffahrt zur A27 und dem alten Bahnhof Beetenbrück nach verletzten Personen oder Tieren ab.

 

21.05.22 | # 34 / 2022 technische Hilfeleistung

"Person hinter Tür" geht glimpflich aus

Wir wurden zu einer Türöffnung nach Düshorn alarmiert. Eine hilflose Person sollte sich dort hinter einer verschlossenen Tür befinden. 

Vor Ort stellt sich die Lage zum Glück anders da: Eine Seniorin hatte bei der Gartenarbeit versehentlich den Hausnotruf ausgelöst. Wir konnten daher ohne weitere Tätigkeiten wieder einrücken. 

 

20.05.22 | # 33 / 2022 Brandeinsatz

BAB27: Müllcontainerbrand auf Parkplatz

Am 20.05.2022 wurden wir gegen 13:40 zu einem Müllcontainerbrand auf den Parkplatz der Autobahn 27 Richtung Bremen gerufen. Der Container stand beim Erreichen unserer Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Zum Glück waren keine Gebäude oder Fahrzeuge in der unmittelbaren Nähe. Eine Ausbreitung war daher nicht zu befürchten. Wir löschten den Container ab und kontrollierten mit der Wärmebildkamera.

 

16.05.22 | # 32 / 2022 technische Hilfeleistung

Unfall mit Errix-Bahn

Am Montag gegen 10 Uhr wurden wir zu einem Bahnunfall zwischen Hodenhagen und Walsrode gerufen. Kurz vor dem Bahnhof Beetenbrück kam es zu einem Nothalt des Errix. Gemeinsam mit den Kameraden aus Walsrode unterstützen wir die Feuerwehr Düshorn, um die ca. 100 Fahrgäste aus dem Zug zum Schienenersatzverkehr zu begleiten.
Nach ca. 2 Stunden konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

13.05.22 | # 31 / 2022 Brandeinsatz

BAB7: Böschungsbrand und neue Brandschützer

Wir wurden zu einem Böschungsbrand auf die Autobahn 7 Richtung Hannover zwischen Westenholz und Allertal gerufen. Als wir vor Ort eintrafen, staunten wir nicht schlecht: An der Einsatzstelle waren bereits drei Kollegen der Autobahnpolizei Bad Fallingbostel mit einem Einsatzbus und einem Motorrad. Die Beamten schätzen kurz die Situation ein und um die Ausbreitung des Entstehungsbrandes zu verhindert, griffen sie kurzerhand zum Fahrzeugpulverlöscher. Parallel nutzten sie einen kleinen Eimer aus der Boardausrüstung und angelten damit nach Wasser aus dem Bach an der Böschung. Dank ihres beherzten Handelns dämmten unsere neuen Brandschützer die Flammen gleich zu Beginn ein und verhinderten höchstwahrscheinlich Schlimmeres.

Lob und Anerkennung für Idee, Einschätzung und Umsetzung liebe Kameraden - Good job!

Wir übernahmen mit einem C-Rohr, kühlten die verbrannten und angrenzenden trockenen Flächen mit Wasser runter und kontrollierten mit der Wärmebildkamera.