Logo ff-krelingen.de
Einsätze
27.12.22 | # 55 / 2022 Brandeinsatz

A7: brennt Hybrid-PKW

Wir wurden um 14:45 Uhr auf die Autobahn 7 Richtung Hamburg alarmiert. Kurz vor der Abfahrt Bad Fallingbostel brannte ein PKW.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Hybridfahrzeug handelte, also Verbrennungsmotor plus Elektroantrieb. Nach kurzer Erkundung war klar, dass nur der Motorraum vorne brennt und die Hochvoltbatterien im Heck nicht direkt betroffen sind. Die Insassen konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Wir löschten das Fahrzeug klassisch mit Wasser ab und sicherten die Einsatzstelle. Die nachalarmierten Kameraden aus Bad Fallingbostel unterstützen dabei. Um eine unkontrollierte Reaktion in den eventuell aufgeheizten Batterien zu verhindern, wurde der Spezialtransportcontainer für E-Fahrzeuge angefordert. Das Fahrzeug wurde so unter unserer Begleitung auf ein sicheres Areal verbracht und der Container mit Wasser geflutet. Das Fahrzeug muss jetzt einige Tage unter Beobachtung bleiben, um eine nachträgliche Reaktion der Batterien zu unterbinden.

 
Hybridfahrzeug brennt auf der A7
Hybridfahrzeug brennt auf der A7
28.12.2022 | Quelle: WZ

19.12.22 | # 54 / 2022 technische Hilfeleistung

A7: Auslaufende Betriebsstoffe

Am Montag um 21 Uhr, zur besten Sofa- und Bettgehzeit, wurden wir auf die A7 auf den Parkplatz Wolfsgrund in Richtung Hamburg alarmiert. An dem Begleitfahrzeug eines Schwerlasttransporters kam es während der Fahrt zu Motorproblemen. Zur Sicherheit fuhr der Transportkonvoi auf den Parkplatz zur Überprüfung der Probleme. Hier angekommen verlor das Begleitfahrzeug dann Öl, was sich in Richtung eines Kanaldeckels ausbreitete. Die ersteintreffende Polizei streute die austretenden Betriebsstoffe mit eigenen Mitteln ab.

Wir leuchteten die Einsatzstelle aus, und halfen beim Abtransport des Transporters. Wir konnten nach kurzer Zeit wieder die Heimreise antreten.

 

13.12.22 | # 53 / 2022 technische Hilfeleistung

Türöffnung in Düshorn

Auch am Dienstag waren wir schon früh gefordert: um ca. 6:30 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Ortswehr Düshorn alarmiert.
Eine ältere Dame war in ihrem Haus gestürzt und hat den Hausnotruf aktiviert. Weil sie die Tür aber nicht mehr selbständig öffnen konnte, hatte der Rettungsdienst keine Möglichkeit zur Bewohnerin zu gelangen, was uns auf den Plan rief. Die zuerst eintreffenden Kameraden aus Düshorn konnten die Tür schnell öffnen und verschafften dem Rettungsdienst so den Zutritt in die Wohnung. So konnten wir die Einsatzstelle unverrichteter Dinge wieder verlassen.

 

12.12.22 | # 52 / 2022 technische Hilfeleistung

BAB7: Auffahrunfall von vier LKW, einer mit Gefahrgutladung

Gegen Mittag wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Walsrode auf die Autobahn 7 Richtung Hannover, kurz vor dem Rastplatz Allertal, zu einer eingeklemmten Person nach PKW-Unfall gerufen.

Vor Ort stellte sich die Lage allerdings etwas anders da: vier LKW sind aufeinander aufgefahren. Einer der Fahrer wurde bei dem Aufprall schwer, zwei weitere leicht verletzt. Alle vier Fahrer hatten bei Ankunft ihre LKW bereits selbstständig verlassen. Glücklicherweise wurden bei dem Unfall die geladenen Gefahrgutgebinde des einen LKW nicht beschädigt.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber konnte ohne einen Patienten an Board wieder abrücken. Wir sicherten die Unfallstelle und streuten austretende Betriebsstoffe ab.

 

27.11.22 | # 51 / 2022 technische Hilfeleistung

Personenrettung aus Tiefe

Am Abend des 1. Advent wurden wir gemeinsam mit den Ortswehren Düshorn und Walsrode nach Beetenbrück alarmiert. Da anfangs die Lage nicht ganz klar zu sein schien, lautete das Alarmstichwort: Personenrettung aus Tiefe.

Vor Ort ist eine ältere Person aus medizinischen Gründen eine Kellertreppe hinuntergefallen. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst samt Notarzt konnten den Patienten dann bereits versorgen.

Ein Eingreifen der alarmierten Wehren war nicht mehr erforderlich.