Logo ff-krelingen.de
Einsätze
08.06.19 | # 15 / 2019

Vollbrand einer Holzhütte in Krelingen

Am 08.06.2019 wurden wir um 22:40 Uhr durch Meldeempfänger und Sirenenalarm alarmiert. "F2 - Brennt landwirtschaftliches Gebäude, Ort: Krelingen" so die Einsatzmeldung. 

Am Einsatzort angekommen brannte in einem Garten ein ca. 10 x 6 Meter großes Holzgebäude in voller Ausdehnung. Die Feuerwehren Krelingen, Westenholz, Düshorn, Hodenhagen, Ahlden und Walsrode waren vor Ort und löschten mit mehreren Rohren, teilweise unter Atemschutz, die Flammen. Um sicher arbeiten zu können, wurde Beleuchtung aufgebaut. Es wurde niemand verletzt.

Auch die Polizei, der Rettungsdienst, der Abschnittsleiter Richard Meyer sowie der Brandschutzprüfer des Landkreises Folkard Boyer waren vor Ort. Die Ursachenermittlung wurde eingeleitet.

 
Feuerwehr im Dauereinsatz
Feuerwehr im Dauereinsatz
11.06.2019 | Quelle: WZ

30.05.19 | # 14 / 2019

BAB7: PKW brennt in Baustelle

Am 30.05.2019 um 14:50 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Bad Fallingbostel und Dorfmark, sowie der Polizei und dem Rettungsdienst zu einem vermeintlichen ,,FK1-Brennt PKW" auf die BAB7 Richtung Hamburg alarmiert.

Nachdem der Einsatzort zunächst nicht eindeutig feststand und der Stau kein Durchkommen erlaubte, fuhren schlussendlich die Fallingbosteler Einsatzkräfte in Abstimmung mit der Polizei an der Anschlussstelle Bad Fallingbostel Richtung Hannover gegen die Fahrtrichtung auf. Vor Ort stellte sich die Lage dann wie folgt dar: Ein PKW war auf einen Bus aufgefahren, es gab mehrere Verletzte, aber keine eingeklemmten Personen. 

Die Kameraden unterstützten den Rettungsdienst bei der Rettung des PKW-Fahrers und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Die Krelinger Einsatzkräfte standen auf Abruf an der Auffahrt Westenholz zur weiteren Verfügung bereit. Nach circa einer Stunde konnten alle eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle und den Bereitstellungsraum verlassen.

 

27.05.19 | # 13 / 2019

Rauchentwicklung im Westenholzer Bruch

Pünktlich zum Mittagessen alarmierte uns die Leitstelle gemeinsam mit den Ortswehren Westenholz und Ostenholz. Gemeldet war ein eine Rauchentwicklung im Westenholzer Bruch, die von den Waldbrandkameras entdeckt wurde.

Trotz großräumiger Suche mit unsere Einsatzfahrzeugen konnten wir keinen Rauch oder gar Waldbrand ausfindig machen.

Nach kurzer Zeit wurde der Einsatz abgebrochen.

 

21.05.19 | # 12 / 2019

BAB7: LKW Unfall - Einsatzabbruch für Feuerwehren

Am 21.05. wurden wir um kurz nach 13 Uhr auf die A7 alarmiert. Es ist erneut zu einem schwerem LKW Unfall im Baustellenbereich gekommen. Die freiwilligen Helfer aus Bad Fallingbostel, Hodenhagen und insgesamt 14 Krelinger fanden sich rasch an ihren Feuerwehrhäusern ein. Dort angekommen ertönten erneut die digitalen Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort "Einsatzabbruch".

Der eingeschlossene Fahrer konnte sich selbst über das Beifahrerfenster befreien. Somit war ein Eingreifen seitens der Feuerwehren nicht mehr erforderlich.

 

17.05.19 | # 11 / 2019

Schornsteinbrand endet glimpflich

Am 17.05. wurden gegen 13:15 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Ostenholz, Krelingen und Hodenhagen mit der Meldung "F2-Schornsteinbrand" nach Ostenholz gerufen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle zeigte sich folgendes Bild: der Schornstein brannte noch, der Hausbesitzer hatte aber im Keller einen Pulverlöscher hingestellt und die Klappe für den Schornsteinfeger geöffnet. Der Schornstein war von außen kalt, so dass keine Gefahr der Brandausbreitung bestand. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehren war nicht erforderlich war. Die mitalarmierten Kräfte aus Krelingen und Hodenhagen konnten noch auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen.

Mit vor Ort waren die Polizei mit einem Streifenwagen und zwei Beamten, der Brandschutzprüfer des Landkreises Folkard Boyer und der Bezirksschornsteinfegermeister.

Text: Jens Führer, Kreispressewart Heidekreis

 

www.ff-krelingen.de